Presse Schuljahr 2019/2020 [Teil 1]

 


Praktikum und ProfilAC der Klasse 7

 

In der Woche vom 21.-25. Oktober 2019 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 ihr erstes mehrtägiges Berufspraktikum.

An vier Tagen ging es für die Jugendlichen in einen Betrieb, den sie selbst ausgewählt hatten. Am fünften Tag traf sich immer eine kleine Gruppe in der Schule, um dort am sogenannten ProfilAC teilzunehmen. Hierbei erhalten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte eine Grundlage zur berufsorientierten individuellen Förderung. In Form eines Assessment-Centers werden verschiedene Kompetenzen wie Problemlösefähigkeit, Durchhaltevermögen oder Teamfähigkeit angeschaut und ihre Ausprägung festgehalten.

Das Highlight war aber für alle das Praktikum, bekamen die Siebtklässler doch einen ersten Überblick, wie es ist, jeden Tag arbeiten zu gehen…..Vom Friseur bis zum Forstwirt, vom Fliesenleger bis zur Schreinerin, vom Landwirt bis zur Altenpflegerin, die Schülerinnen und Schüler erhielten vielfältige Eindrücke.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Betrieben bedanken, die dies ermöglicht haben!

 

MEN


Sonne, Mond und Sterne

 

Am Dienstag, den 22. Oktober 2019, machten sich die Klassen 4a und 4b mit Frau Freier und Frau Kluth auf den Weg zur Sternwarte Kraichtal. Gleich hinter der Schule begann unsere circa einstündige Wanderung über Wiesen, durch Hohlwege und den herbstbunten Wald. Auch wenn der Weg und das Wetter gut waren, waren wir froh als wir endlich am Astronomiepark/Sternwarte Kraichtal ankamen, der mitten in den Weinbergen liegt. Herr Zimmermann, der die Anlage in mehrjähriger Arbeit komplett selbst aufgebaut hat (!), begrüßte uns schon und gab uns ausreichend Zeit zum Vespern. Er zeigte uns seine zahlreichen Modelle unseres Sonnensystems und erklärte uns mit Hilfe von Schautafeln, Zeitleisten und vielen Modellen viel Wissenswertes über unser Planetensystem und unsere Galaxie. Wir machten unter anderem in Lichtgeschwindigkeit eine Reise durch unser Sonnensystem, reisten auf den Umlaufbahnen der Planeten um unsere Sonne und erforschten weitere Galaxien. Am Schluss konnten wir beim Quiz unser Wissen unter Beweis stellen und mit Hilfe der richtigen Antworten den „Tresor“ öffnen, in dem sich eine tolle Belohnung für uns befand. Herr Zimmermann verschaffte uns mit seiner freundlichen Art, seinem großen Wissen und seiner Begeisterung über die Astronomie einen kurzweiligen und interessanten Vormittag. Wer auch in diesen Genuss kommen möchte, kann an einer der öffentlichen Abendveranstaltungen teilnehmen, bei denen dann auch der Sternenhimmel beobachtet werden kann. Gegen 12.00 Uhr verabschiedeten wir uns von Herr Zimmermann und machten uns auf den Rückweg. Pünktlich um 13.20 Uhr waren wir zurück an der Schule und gingen gut gelaunt nach Hause, um uns etwas aufzuwärmen.


Ein toller Herbstausflug der 4a

 

Am Dienstag, den 1. Oktober 2019, unternahm die Klasse 4a der Carl-Dänzer-Schule Odenheim einen Ausflug. Wir trafen uns um 7.50 Uhr mit Frau Held und Frau Freier am Odenheimer Bahnhof. Von dort aus fuhren wir mit einem Bus bis zum Ulrichsbruch und liefen den Rest der langen Strecke. Nach einer Weile kam die Klasse an ihrem ersten Ziel an: Es war das Feld von Familie Held. Frau Held hatte uns seit Beginn des Ausfluges begleitet und lies alle Kinder auf ihrem Feld Kürbisse ernten. Nicht alle Kürbisse konnte man essen. Es gab auch Zierkürbisse, die aussahen wie Geister. Als alle Kürbisse geerntet waren, machten wir uns auf den Weg zum Siegfriedsbrunnen. Unterwegs machten wir noch einen Abstecher zum Kreuzsteiner Wald. Auch dieser Weg war ziemlich weit. Deshalb gab es am Siegfriedsbrunnen erst einmal eine Stärkung. Familie Held hatte dort gegrillte Würstchen, Brötchen, Ketchup und Senf für uns vorbereitet. Als dann auch das letzte Kind satt war, ging die ganze Klasse zu einer „Überraschung“. Wir fanden schon auf dem Weg heraus, was die Überraschung war… Jeder bekam zum Abschluss noch eine Kugel Eis in der „Adria“. Wir kamen pünktlich zu Schulschluss wieder zurück an die Schule und gingen glücklich nach Hause. Am nächsten Tag brachte Frau Held die gesammelten Kürbisse und Nüsse ins Klassenzimmer und wir teilten sie untereinander auf. Der Ausflug war richtig toll und wir würden gerne sehen, was im Frühling auf dem Acker wächst!

 

Finn Lamprecht (4a)


Berufsorientierung: Großer Besuch an der Carl-Dänzer Schule Odenheim

 

Am Montag, den 07.10. und Dienstag, den 08.10.2019 besuchte der M+E Infotruck die Carl-Dänzer Schule Odenheim. Neue Maßstäbe für moderne Berufsinformation: Mit zwei Etagen und insgesamt 80m² laden die neuen M+E-Infotrucks zur großen Entdeckungsreise durch die Metall- und Elektrowelt ein.

In der unteren Etage gelingt dies mit anschaulichen Experimentierstationen, an denen die Faszination Technik greifbar und erlebbar wird. Die Schülerinnen und Schüler können selber eine CNC-Maschine programmieren und damit ein Werkstück fräsen. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Aufzug gesteuert wird oder mit Elektronik-Bausteinen eine Lampe zum Leuchten bringen möchte, ist hier genau richtig. Begleitet werden alle Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets. Im ganzen Infotruck sorgen modernste Multimedia-Anwendungen für eine zielgruppengerechte Ansprache. M+E-Branchen und Produkte in ihrer ganzen Breite: So empfängt die Bildschirmgalerie jeden Besucher. Weiter geht´s am 3D-Monitor mit einer Liveschaltung in verschiedene M+E-Unternehmen. Junge Mitarbeiter berichten, was ihnen an ihrem Arbeitsplatz wichtig ist und wie die Ausbildung abläuft.

In der zweiten Fahrzeugebene ist Platz für tiefer gehenden Berufskundeunterricht. Das Highlight ist der 1,5 Quadratmeter große Multitouchtable: Hier können bis zu sechs Besucher gleichzeitig Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden und selber an der Produktion eines Autos mitwirken. Dabei stehen berufstypische und interaktive Aufgabenstellungen im Vordergrund.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 waren sich einig: Das war ein fantastischer Besuch und der ein oder andere ist sich jetzt klarer, wo die berufliche Reise einmal hingehen soll.

Die Carl-Dänzer Schule bedankt sich auf diesem Wege herzlich bei Robert Laub vom AOV für die Bereitstellung des Parkplatzes vor der Mehrzweckhalle.

 

ZIB


Zweitklässler machen Ausflug nach Tiefenbach

 

Am vergangenen Dienstag sind wir, die Klasse 2a, gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Engelke mit dem Bus nach Tiefenbach gefahren. Dann sind wir durch den Wald gelaufen und haben Waldbingo gespielt und viele herbstliche Dinge wie Blätter, Eicheln, Bucheckern, Kastanien und Baumrinde gesammelt. Später waren wir noch in der Winzerkelter. Dort hat uns Herr Ullmann herumgeführt und uns alles erklärt. Zum Abschluss durften wir noch zwei Arten frisch gepressten Traubensaft probieren. Der war soooo lecker! Das war ein sehr schöner Ausflug!

Vielen herzlichen Dank an Herrn Ullmann, der uns so nett und mit viel Fachwissen durch die Winzerkelter geführt hat!

 

Raphael Jung, Klasse 2a


Wir stellen unsere AGs vor: Basketball-AG

 

Die Basketball-AG trifft sich jeden Dienstag in der 7. Stunde vor der Turnhalle. Teilnehmen kann jeder aus der 6. bis 10. Klasse sowie der VKL 2. Die Basketball-AG besuchen momentan sechs Schülerinnen und Schüler. Gerne nehmen wir weitere Interessierte bei uns auf, reinschnuppern ist auch jederzeit möglich! Im Vordergrund soll der Spaß am Basketball stehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen grundlegende Bewegungen wie Dribblings, Pässe und Würfe. Am Ende jeder Stunde können die neu erworbenen Skills in einem Streetball-Match - 3 gegen 3, geworfen wird auf einen Korb - ausprobiert werden.

Vorbeischauen lohnt sich!

 

MAT


Wir stellen unsere AGs vor: Ringen-und-Raufen-AG

 

Die Ringen-und-Raufen-AG findet immer montags in der 6. Stunde in der Turnhalle statt. Sie ist für Kinder der 1. und 2. sowie für die VKL-Klasse geeignet. Derzeit nehmen 20 Kinder aus beiden ersten und zweiten Klassen teil. Beim Ringen und Raufen sollen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, ihren natürlichen Drang nach Bewegung und dem Messen ihrer Kräfte zu stillen. Gerauft wird nach fairen Regeln und unter Rücksichtnahme auf das Befinden des Gegenübers. Weiter werden durch Ringen und Raufen die Sozialkompetenz genauso wie das Erfahren und Dosieren der eigenen Kraft geschult. Darüber hinaus dient es dem Abbau von Berührungsängsten und stärkt den Gemeinschaftssinn der Kinder.

 

MAT


Auf geht´s in alter Frische – die Carl-Dänzer-Schule startet ins neue Schuljahr

 

Vor gar nicht allzu langer Zeit verabschiedeten sich die Schüler und Lehrer der Carl-Dänzer-Schule Odenheim in die heiß ersehnten Sommerferien. Doch da die Zeit bekanntlich wie im Flug vergeht, gilt es jetzt für alle am Schulleben Beteiligten auch aus der Unterrichtszeit eine schöne Zeit zu machen.

 

Wie jedes Jahr brachte der Schuljahreswechsel auch Veränderungen im Kollegium mit sich. So verabschiedete die Carl-Dänzer-Schule am letzten Schultag vor den Sommerferien ihre Kolleginnen Frau Gehrlein und Frau Stier, die nun an anderen Schulen in der Region unterrichten, sowie Frau Schaffer und Frau Wagner, die beide in Mutterschutz gingen.

Natürlich bedeuten Abschiede auch immer Neuzugänge. Daher freuen wir uns, in diesem Schuljahr unsere neuen Kolleginnen Frau Lutz, Frau Basler und Frau Heißler sowie unseren neuen Kollegen Herrn Böhm in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Frau Lutz (35 J.) aus Bruchsal unterrichtet als Fachlehrerin die Klasse 4a in Mathematik, die Klasse 5 in Geografie und wird außerdem als Tandemlehrerin in den Klassen 5-7 eingesetzt, während Frau Basler (28 J.) aus Karlsruhe in beiden VKL-Klassen tätig ist und für die Dritt- und Viertklässler eine Spanisch-AG anbietet. Frau Heißler (36 J.) aus Kirrlach übernimmt als Fachlehrerin die Bereiche AES, Sport sowie Kunst und Werken. Herr Böhm (62 J.) aus Bruchsal nimmt die Tätigkeit als Klassenlehrer der 8b auf. Bereits im zweiten Jahr an unserer Schule tätig ist Frau Schönbrunn (58 J.) aus Philippsburg, die als Berufseinstiegsbegleiterin mit Frau Penterling zusammenarbeitet.

Wir wünschen unseren neuen Kolleginnen und unserem neuen Kollegen einen guten Einstand und viel Erfolg in ihrem Wirken!

Die Schulleitung, das Kollegium und die Mitarbeiter der Carl-Dänzer-Schule freuen sich auf das neue Schuljahr, viele spannende Schultage und eine gute Zusammenarbeit mit Eltern und Schülern.

 

KLK


Einschulungsfeier an Carl-Dänzer Schule:

Wo sind nur die Zahlen und Buchstaben abgeblieben?!

 

Samstag, der 14. September 2019, 10:15 Uhr, Odenheimer Schulsporthalle: Voller Ungeduld wartet eine Horde Zweit-, Dritt- und Viertklässler auf ihren großen Auftritt, den sie wochenlang eingeübt haben – ein Theaterstück anlässlich der Einschulung der neuen Erstklässler zum Schuljahr 2019/20.

Nachdem die 42 ABC-Schützen sowie die neuen Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklasse (VKL) der Grundschule einem feierlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche beigewohnt hatten, wurden sie, ihre Eltern und ihre Verwandten vom stellvertretenden Schulleiter Sebastian Gramm in der liebevoll geschmückten Schulsporthalle der Carl-Dänzer-Schule herzlich begrüßt. Und schon konnte es mit dem Theaterstück „Die verschwunden Zahlen und Buchstaben“ losgehen, bei dem die Kinder der 2. Klassen unter der Leitung ihrer Klassenlehrerinnen Frau Huber und Frau Engelke ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen konnten. Untermalt wurde die Aufführung durch zwei musikalischen Beiträgen, vorgetragen von den 3. und 4. Klassen.

Nachdem die Zweitklässler ihr Publikum mit ihrem Theaterstück bestens unterhalten hatten, bedankte sich Rektor Bastian Zimmermann vielmals bei allen Schülern, Lehrern und Eltern, die an dieser stimmigen Einschulungsfeier mitgewirkt hatten, und wandte sich in seiner folgenden Ansprache direkt an die ABC-Schützen.

Beschlossen wurde die Einschulungsfeier mit der Verlesung der Namen der Erstklässler sowie der VKL-Kinder, die von ihren neuen Klassenlehrern Herrn Huber (1a) und Herrn Mayer (1b) sowie Frau Otto (VKL GS) sogleich mit einer leuchtend gelben Verkehrswacht-Mütze ausgestattet wurden. Nachdem sich die Schulanfänger ein letztes Mal mitsamt Schultüte und Schulranzen dem Publikum präsentiert hatten und die letzten Fotos geschossen waren, hieß es dann endlich: Auf in die Klassenzimmer zur heiß ersehnten ersten Schulstunde! Währenddessen konnten sich alle Gäste bei Getränken und Brezeln, angeboten durch den Elternbeirat, stärken.

Für diesen neuen und aufregenden Lebensabschnitt wünscht das gesamte Kollegium der Carl-Dänzer-Schule den Erstklässlern und ihren Eltern alles Gute, viel Erfolg und große Freude am Lernen!

 

KLK